Zahnunfälle – Erste Hilfe in der Kinderzahnarztpraxis Löwenzahn

Skaten, Rollerfahren, Eislaufen, Rodeln – Gerade beim Sport oder Spiel kann es bei Kindern und Jugendlichen schnell zu Zahnunfällen kommen. Vor allem bei bleibenden Zähnen, ist schnelles, überlegtes Handeln angesagt, um schwer verletzte Zähne zu erhalten. Am besten hilft hier eine sogenannte Zahnrettungsbox, die es in der Apotheke zu kaufen gibt. Bei einem ausgeschlagenen Zahn sollten Sie wie folgt reagieren: 

  1. Bleiben Sie ruhig und beruhigen Sie Ihr Kind!
  2. Wenn die Wunde blutet, drücken Sie mit einem fusselfreien, oder wenn vorhanden einem sterilen Verbandsmaterial, vorsichtig auf die blutende Stelle und kühlen Sie von außen.
  3. Ist ein Zahn komplett ausgeschlagen oder ein Zahnstück abgesplittert, suchen Sie den Zahn oder die Zahnteile. Fassen Sie die Zahnwurzel auch bei Verschmutzung keinesfalls an!
  4. Der Zahn sollte für den Transport feucht gehalten und bestenfalls in die Zahnrettungsbox gelegt werden. Sie beinhaltet eine spezielle Zellnährlösung, die für das Überleben des Zahngewebes wichtig ist.
  5. Wer keine Zahnrettungsbox zur Hand hat, kann den Zahn in kalte H-Milch legen.
  6. Wichtig: den Zahn auf keinen Fall in ein trockenes Tuch oder in den Mund legen
  7. Belassen Sie lockere Zähne möglichst im Mund und fordern Sie Ihr Kind auf, den Mund vorsichtig zu schließen.
  8. Suchen Sie umgehend eine Zahnklinik oder unsere Zahnarztpraxis auf!

Notfälle werden bei uns in der Kinderzahnarztpraxis in Landshut in der regulären Sprechzeit selbstverständlich sofort behandelt!
Alles wird gut!

KONTAKT

PRAXIS FÜR KINDER- UND JUGENDZAHNHEILKUNDE

DR. CATHERINE DRIVER
DR. MICHAELA ZATTTLER

Altstadt 218
84028 Landshut

ÖFFNUNGSZEITEN

Montag – Donnerstag:
08:30 – 17:00 Uhr

(bis 16:30 Uhr telefonisch erreichbar)

Freitag: 08:30 – 12:00 Uhr

Termine nach telefonischer Absprache